Berichte

Arnold-Janssen-Tag 2019

Gut 80 Mitglieder des Vereins der Freunde der Steyler Missionare trafen sich am Gedenktag des Ordensgründers Arnold Janssen in Thal. P. Matthias Helms, jahrelang in der Mission in Ghana tätig und heute in Steinhausen, gab in seiner Predigt und in einem Kurzreferat Einblick in seine Missionsarbeit in Ghana und in die Tätigkeit der Schweizer Missionsprokur.

 

Traditionell stand am Anfang des Jahrestreffens zum Arnold-Janssen-Tag eine Messe in der Marienburg-Kirche, der P. Matthias Helms, Hausoberer der Steyler Gemeinschaft in Steinhausen, als Prediger und Hauptzelebrant vorstand. Gemeinsam mit ihm am Altar standen seine Mitbrüder Stephan Dähler (Provinzial), Josef Hegglin, Marcel Frei, Rainer Schafhauser und Didier Mungilingi.

 

Beeindruckende Predigt

Pater Helms erinnerte im Gottesdienst daran, dass an diesem Sonntag auch die «Taufe des Herrn» und damit der Beginn des öffentlichen Auftretens von Jesus gefeiert werde. Und Ordensgründer, der heilige Arnold Janssen, gab seinen Mitbrüdern die Losung mit: «Jesu Leben ist auch unser Leben, Jesu Sendung ist auch unsere.» Das habe ihn in seiner Ordensarbeit immer motiviert und begleitet, hielt Helms fest. Seine frei gehaltene Predigt beeindruckte die Besucherinnen und Besucher, weil sie einen Bogen vom bedingungslosen Ja Gottes zu jedem Menschen zur Missionsarbeit in Ghana schlug. Matthias Helms erzählte von seinem Weg als Missionar und seinen Begegnungen und Erlebnissen in Afrika, wo die Steyler in Pastoral, Bildung und Armutsbekämpfung tätig sind.

 

Nach einem Apéro in der Marienburg trafen sich die Vereinsmitglieder im Pfarreiheim Thal zum Mittagessen. Dort gab es Kurzinformationen von Präsident Felix Bischofberger zu den Aktivitäten 2018 (unter anderem Unterstützung für mehrere Missionsprojekte mit stattlichen Beträgen, zwei Vorstandssitzungen, Rücktritt von Xaver Schorno als Vorstandsmitglied, Reise ins Südtirol). Er kündigte an, dass die nächste Versammlung erstmals in Steinhausen im Missionshaus Maria Hilf stattfinden werden, das 2020 das 100-Jahr-Jubiläum begehen kann.

 

Bis 2021 in der Marienburg

P. Helms stellte in einem Kurzreferat die Schweizer Missionsprokur vor, in der er mitarbeitet: Sie betreut Missionare, macht missionarische Bewusstseinsbildung und sammelt Mittel für die Missionsarbeit. Im Jahr 2017 konnte sie über 1,8 Millionen beschaffen und für Projekte in der ganzen Welt einsetzen. Und natürlich durfte er vom Verein der Freunde auch eine Spende nach Steinhausen mitnehmen.

 

Provinzial Stephan Dähler, selbst auch Vorstandsmitglied im Verein, informierte auch kurz über die Situation in der Marienburg: Derzeit werden Planungen für die Zukunft des Areals von dessen neuen Besitzern erstellt. Die Gemeinschaft kann hier aber auf jeden Fall bis September 2021 bleiben.

 

Bei guter Stimmung, gutem Essen und viel Wiedersehensfreude genossen die Gäste das Tagesprogramm mit Gottesdienst, Apéro, Mittagessen, Dessert, Informationen und einen Reiserückblick auf die Südtirol-Reise (in die Heimat des zweiten Steyler Heiligen, P. Josef Freinademetz). Und mehr als eine Handvoll liess den Tag im «Burgkeller» bei einer Bratwurst mit Bier ausklingen.

Roger Tinner

 

Hier geht es zu den Fotos.


Workshop for SVD Lay Partners 17

Der Generalrat der SVD hat zum ersten Mal die weltweit mit der SVD assoziierten Laiengruppen zu einem Austausch ins Bildungshaus Nemi bei Rom eingeladen. P. Stanislaus Lazar und P. Tim Norton haben die 30 Leute aus 16 Ländern herzlich aufgenommen und mit grossem Geschick durch die Tage begleitet.

 

Generalsuperior P. Heinz Kulücke selbst und die meisten Generalräte haben die Erfahrungen der Gäste aufgenommen und ausführlich über Aktuelles und Strukturelles der SVD berichtet. Die Ländervertretungen haben ihre Gruppen in Bild und Ton und mit Souvenirs vorgestellt.

 

Unser Vorstandsmitglied Philipp Hautle war dabei und berichtet von seinen Erfahrungen an diesem Treffen. Mehr dazu im PDF-Bericht.

 

Download
Workshop Nemi
Workshop Nemi.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

Arnold-Janssen-Tag 2018

Der Unterstützerverein der weltweit tätigen Steylermissionare  traf sich am Sonntag, 14. Januar 2018  in der Marienburg, später im Pfarreiheim Thal  zur Hauptversammlung. Nebst den ordentlichen Geschäften stand das Wirken eines Steyler Missionars im Vordergrund. P. Otmar Auinger erzählte im feierlichen Gottesdienst in der Marienburg am Fest des hl. Arnold Janssen von seinem Ruf.  Nach dem feinen Mittagessen und der Hauptversammlung im Pfarreiheim Thal erlebten die 95 Mitglieder des Vereins den ergrauten Missionar.

Im Burgkeller in der Marienburg klang das frohe Zusammensein aus. Markus Schmid und seine 4-jährige Assistentin sorgten hier für Speis und Trank. Nochmals gab es von P. Otmar Auinger so manches über sein Wirken in Ghana zu hören. 

 

Philipp Hautle

Arnold Janssen-Tag 2017

Der Verein der Freunde der Steyler Missionare lud am 15. Januar zum traditionellen Arnold-Janssen-Tag in die Marienburg in Thal ein. Dabei wurde bekannt, dass der Vatikan als letzte Instanz Ja zum Verkauf der Marienburg gesagt hat.

 

Hier geht es zum ausführlichen Bericht.

Hier geht es zur grossen Bildergalerie.

 

Abschied der Steyler Schwestern

Am 28. August 2016 ging in der Marienburg eine Ära zu Ende. Die Schweizer Steyler

Missionsschwestern wurden unter Beisein des Offizials des zuständigen Bistums St. Gallen, Dr. Titus Lenherr, verabschiedet. Die Schwestern ziehen nach Deutschland um, ins Kloster Laupheim.

 

Hier kann man den ausführlichen Bericht und weitere Fotos einsehen.

 

Arnold Janssen-Tag 2016

Der 2014 neu formierte „Verein der Freunde der Steyler Missionare“ lud am 10. Januar 2016 zum zweiten Mal zum Arnold-Janssen-Tag in die Marienburg in Thal ein. Rund 90 Freundinnen und Freunde, darunter auch der St. Galler Bischof Markus Büchel, folgten der Einladung.

 

Hier kann man den ausführlichen Bericht und weitere Fotos einsehen.

Mitgliederreise nach Steyl (2015)

"Was lange währt wird endlich gut.“ Am 8. Juni 2015 machte sich eine stattliche Freundeskreisgruppe auf nach Steyl. Mitglieder des Freundeskreises und der St.Galler Diözesanbischof Markus Büchel erfüllten sich damit den lang ersehnten Wunsch das Steyler Missionswerk an der Quelle, am Gründungsort kennenzulernen. Begleitet wurden sie von Pater Stephan Dähler sowie von Patres der Marienburg.

Download
Reisebericht der Mitgliederreise nach Steyl
Hier kann man nachlesen, was wir alles auf der Reise erlebt haben.
Freundeskreis-Reisebericht-Steyl.pdf
Adobe Acrobat Dokument 287.0 KB

Spendenkonto

Verein der Freunde

der Steyler Missionare,  Töberstrasse 49,
9425 Thal

 

PC 70-1012-8,
Raiffeisenbank Mels,

8887 Mels
IBAN CH35 8128 1000 0077 0827 6

Kontakt

Felix Bischofberger, Präsident

Dorfstrasse 11

9423 Altenrhein

T. 071 855 19 47

E-Mail

 

P. Stephan Dähler, Mitgliederbetreuer

Marienburg
Töberstrasse 49

9425 Thal

T. 079 385 01 27

E-Mail

 

 

Folge uns auf Facebook